Falls Sie ein tabellarisches Kurzprofil bevorzugen,
klicken Sie bitte hier:

Als Coach unterstütze ich Menschen darin, wie sie Herausforderungen erfolgreich anpacken und auch in stressigen Zeiten ihren authentischen, erfüllten Weg gehen.
Ich liebe was ich tue: es inspiriert mich,
Menschen für ihre persönliche Entwicklung zu begeistern.


Drei Fragen leiten mich:
  1. Wie schaffen es manche Menschen, erfolgreich & glücklich durchs Leben zu gehen während anderen heutige Arbeits- und Lebensbedingungen an die Substanz gehen?
  2. Was macht den Unterschied, dass manche Menschen grosse Visionen haben, erreichen was sie wollen, andere nicht?
  3. Welche Kompetenzen braucht es dafür und sind diese erlernbar?
 
 
Vor über 20 Jahren habe ich mich auf den Weg gemacht
auf die Suche nach Antworten auf diese Fragen. Doch er Reihe nach. Von Haus aus mit Werten wie Vernunft, Disziplin und einem Hauch von Perfektionismus ausgestattet, startete ich meine berufliche Karriere als Betriebswirtin, ganz pragmatisch. Nach der Ausbildung war ich in verschiedenen Unternehmen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst als Controllerin tätig.
Zahlen und Logik bestimmten meinen beruflichen Alltag.
Meine berufliche Karriere lief gut. Vorhersehbar und in geordneten Bahnen. Allerdings kann ich mich nicht erinnern, dass ich mich jemals gefragt habe, ob mir mein Beruf Spass macht, es war halt einfach ein Beruf…
 
 
…bis ich bei einer internen Fortbildung als Moderatorin von Change Management – und Gruppenprozessen
ein AHA-Erlebnis
hatte. Es ging u. a. um Selbstreflexion der eigenen Motivation und wie verschieden Menschen in ihren Bedürfnissen und Beweggründen doch sein können. und wie man sich und andere besser verstehen kann – und dadurch ganz anders miteinander umgehen kann. Auf einer ganz tiefen Ebene begriff ich,
wie viel mehr Qualität das Leben hat, wenn man die eigenen Gedanken, Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse besser wahrnehmen und in die Richtung steuern kann, wo man wirklich hinmöchte.
 
 
Mir wurde klar,
wie viel Energie, Zeit und Kosten verpuffen
, wenn Menschen, die miteinander arbeiten, nicht – oder nicht wirksam – miteinander kommunizieren, wenn sie eben nicht miteinander sondern nebeneinander her oder schlimmstenfalls gegeneinander arbeiten. Ich erkannte, wie oft soziale Konflikte Hauptursache für Stress am Arbeitsplatz sind; und
wie viel Verlust entsteht, wenn im Arbeitsalltag die Empathie abhanden kommt - Empathie anderen gegenüber, aber auch Empathie sich selbst gegenüber
.
 
Von da an faszinierten mich die Menschen
um mich herum. Die Controlling Zahlen interessierten mich offen gestanden immer weniger. Zunächst als Hobbypsychologin unterwegs, beobachtete und diskutierte ich mit einem damaligen Arbeitskollegen – der ein Mentor für mich war - gruppendynamischen Prozesse in verschiedenen Situationen. Er betonte immer wieder meine genialen Fähigkeiten, komplexe soziale Settings zu entwirren und mein Talent, das Positive in den Menschen zu aktivieren. Er lieh mir ein Buch über die Psychologie des menschlichen Verhaltens. Das Buch faszinierte mich so unglaublich, die 500 Seiten hatte ich übers Wochenende verschlungen. Von da an war ich
endgültig begeistert vom Potenzial der Psychologie: für jeden Einzelnen, für das Miteinander, für bessere Arbeitsergebnisse.
 
Nach und nach entwickelte sich die Vision, mich auch beruflich mit persönlicher Entwicklung zu beschäftigen und andere zu inspirieren. Allerdings ist mein Anspruch nach Wissen und Qualität sehr hoch: es sollte nicht bei der Hobbypsychologie bleiben. Ich spielte mit dem Gedanken, ein fundiertes Psychologiestudium an der UNI anzugehen, was eine Investition von 5 Jahren Regelstudium bedeute und in dieser Zeit nur eingeschränkte Einkommensmöglichkeiten. Zu dem Zeitpunkt – das ist jetzt etwa 20 Jahre her - war ich im öffentlichen Dienst beschäftigt, hatte eine gute Stelle, was meinem Bedürfnis nach Vernunft und Sicherheit sehr entgegen kam und viele tolle Kolleginnen und Kollegen! Sollte ich meine Stelle im öffentlichen Dienst aufgeben für ein Psychologie Diplom? Also
den vernünftigen, sicheren, vorgeplanten Weg zu gehen oder den Sprung ins Ungewisse zu wagen.
Bitte glauben Sie mir, das war keine leichte Entscheidung.
 
Doch
ich hatte mein INNERES WOFÜR gefunden
, die Suche nach Erkenntnis, etwas wofür ich brannte.
Mit so einem starken Gefühl lassen sich innere & äussere Hindernisse überwinden
– und die gab es auf dem Weg so manche. Ich ging also zur UNI. Mit Begeisterung! Für mich der absolut stimmige, authentische Weg. Es war nicht immer leicht, zumal ich nebenbei für ein Einkommen sorgen musste. Zwischenzeitlich kam Kind eins auf die Welt, drei Wochen vor der Geburt von Kind 2 hatte ich das UNI Diplom in der Tasche!
 
 
Bereits während des Studiums war ich als Projektpartnerin für verschiedene Beratungsunternehmen als Coach und Trainerin tätig, schwerpunktmässig zu den Themenfeldern Persönliche Entwicklung, Assessment, Führung, Moderation von Veränderungsprozessen, Stressreduktion und Psychische Gesundheit. Doch es kam schon bald die Ernüchterung in der Praxis:
frustriert beobachtete ich, dass ein Grossteil der Management- und Kommunikationstechniken, die wir damals im Coaching und Training vermittelten, im Alltag der Kunden schnell wieder verpufften.
 
 
Motiviert, meinen Auftraggebern und Klienten
mehr als Standardlösungen
anbieten zu können, Veränderungen zu ermöglichen, die nachhaltig wirken, habe ich mich erneut auf den Weg gemacht, um herauszufinden welche Kompetenzen Menschen brauchen, um ihre Masterfolie zu ändern.
Mein grösstes AHA-Erlebnis bescherten mir Erkenntnisse der Neurowissenschaften: denn 90% unseres Erlebens erledigt unser Organismus, ohne dass uns das bewusst ist
– nämlich intuitiv oder unterbewusst - während nur 10 % kognitiv gesteuert werden!! Demzufolge nutzt Wissensvermittlung, die überwiegend den Verstand anspricht nicht viel, da unterbewusste Prozesse sind immer schneller und stärker sind!
In mehreren Trainer- und Coaching-Ausbildungen
erweiterte ich meine Toolbox fortan um Methoden, die sowohl kognitive als auch intuitive Prozesse (Kopf & Bauch) berücksichtigen und Kopf & Bauch synchronisieren. Von da an hatten meine Coachings eine ganz andere Qualität, meine Klientinnen und Klienten nachhaltige Veränderungen!
 
 
Seit nunmehr 8 Jahren bin ich Inhaberin des Coaching Point Andrea Sauter. In den letzten Jahren zeichnet sich
eine alarmierende Tendenz ab: immer mehr Menschen buchen ein Coaching, die sich gestresst fühlen und zunehmend in Sorge um ihre Gesundheit sind.
Im Dauerstress häufen sich Fehler und Konflikte. Zudem fällt es Menschen schwerer gute Entscheidungen zu treffen.
 
Stress wird zur Volkskrankheit.
Das spiegelt auch die Statistiken wider:


  • Fast 60% der Erwachsenen sind der Meinung, dass ihr Leben in den letzten 3 Jahren stressiger geworden ist
  • Zwischen Kindern und Karriere ist der Stress am größten
  • „always on“ erhöht den Stresspegel
  • mehr als 60% fühlen sich gestresst, davon 23% häufig
  • Klare Korrelation, von denen die häufig gestresst sind - 66% Verspannungen/Rückenschmerzen - 48% Seelische Probleme<
Quelle: TK –Stressstudie 2016


  • Deutlich mehr Fehltage wegen psychischer Probleme - in den vergangenen 10 Jahren verdoppelt
  • Männer deutlich mehr als Frauen
  • ältere mehr als jüngere
Quelle: Bundesanst. für Arbeitsschutz u. Arbeitsmedizin 2017
 
 
Demzufolge habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit
achtsamkeitsbasierten Ansätzen (Mindfulness) im beruflichen Kontext auseineinander gesetzt
und methodisch in meine Konzepte integriert. Meine Kunden und Interessierte haben kostenlosen Zugang zu wirkungsovllen Achtsamkeitsübungen im Trainingsbereich, die sich super in den Alltag integrieren lassen.
 
 
 
Welche Kompetenzen braucht es nun, um in unserer schnellen, globalen & digitalen Welt erfolgreich & glücklich durchs Leben zu gehen und – was immer wichtiger wird - dabei gesund zu bleiben?
Sind diese Kompetenzen erlernbar? Die Fragen, für die ich vor 20 Jahren losgegangen bin… Einen bequemen Schalter den man einfach betätigen muss, habe ich leider nicht gefunden….
 
 
… jedoch folgendes:
Die Quintessenz aus jahrelangem Forschen, Tüfteln und Perfektionieren habe ich
verdichtet zum Coaching Ansatz Mindful Balance Competence
. Mindful BC®
verbindet Psychologie, Mindfulness und Erkenntnisse moderner Neurowissenschaften zu einem ganzheitlichen Ansatz.
Vor allem ist er
geprägt durch Erfahrungen mit meinen Kunden
in über Tausend Coaching Sessions, denen ich genau zugehört habe, was sie erreichen möchten und was
nachhaltig wirkt.
Mindful Balance Competence umfasst 7 Kernkompetenzen die jeder lernen und trainieren kann.
Indem sowohl kognitive & intuitive Prozesse berücksichtigt werden, lernen & trainieren Menschen nicht nur die aktuelle Herausforderung zu meistern. Sie ändern ihre Masterfolie!
 
 
 
 
Was ist das Erfolgsprinzip von
Mindul Banalce Competence?
Menschen lernen & trainieren

  • klare, stimmige & gesunde Ziele zu formulieren.
  • den Fokus konsequent auf Ressourcen und Lösungen zu richten.
  • auf ihren inneren Kompass zu achten und den Kompass auf ihr Ziel auszurichten - das sind Glaubenssätze (Mindset), Emotionen & Embodiment.
  • Ihre Abwehrkräfte zu stärken: mit einer achtsamen Grundhaltung (Mindfulness). Damit wir den Fokus der Aufmerksamkeit selbst steuern und nicht der Alltag uns steuert.

Wir können die Richtung des Windes nicht ändern. Aber wir können trainieren, wie wir unsere Segel ausrichten, um da anzukommen, wo wir wirklich hinwollen. Und dabei in Balance zu bleiben: in Balance zwischen Energieverbrauch und Energiequellen, in Balance in Balance zwischen Kopf und Bauch. Wer in innerer Balance ist, kann mit äußeren Anforderungen & schwierigen Situationen souverän umgehen, ohne die eigene Gesundheit zu gefährden. Aus innerer Balance entsteht innere Stärke, die Energie und Tatkraft freisetzt, für Erfolg und Lebensqualität.
Diese Kompetenzen kann jeder lernen.
Es sind die Schlüsselkompetenzen für fast jede Herausforderung.
 
Für mehr Lebensqualität in der Business-Welt.
 
Coaching Point Andrea Sauter
Seit vielen Jahren übe ich nun den Beruf aus, den ich liebe. In all den Jahren durfte ich viele Menschen für ihre persönliche Entwicklung inspirieren, um ihren authentischen erfüllten Weg zu gehen. Ich durfte Menschen zeigen, wie sie Ressourcen aktivieren und wie sie auch in stressigen Zeiten, bei Herausforderungen, schwierigen Entscheidungen oder Konflikten Energie & Tatkraft freisetzen, um Lösungen in sich selbst zu finden. Genauso haben mich viele Menschen inspiriert, die Quintessenzen für Erfolg & Glück herauszuarbeiten. Herzlichen Dank dafür! Und das Schöne an meinem Beruf als selbständiger Coach ist zum einen, dass mein Bedürfnis nach Freiheit erfüllt ist, was mir im Laufe der Zeit genauso wichtig ist wie Spass bei der Arbeit, Inspiration & Sicherheit. Meine Arbeitszeiten kann ich so einteilen, dass ich flexible Zeiträume für meine Familie habe und für wundervolle gemeinsame Reisen. Ausserdem entwickle ich mich Tag für Tag persönlich weiter. Ich habe einfach mehr vom Leben – mit innerer Balance & kraftvoller Energie.

Bitte rufen Sie mich an oder besuchen Sie mich im Coaching Point Andrea Sauter in der charmanten Villa Bellevue in Kreuzlingen. Ich freue mich, Sie in diesem wunderbaren Ambiente begrüßen zu dürfen!